Purpurrose

Purpurrose, wie fein war dein Kleid  …

Trägst du es noch nach den Sommertagen?

Ist es nicht abgetragen
und zerschlissen die feinen Fäden?

Hat es nun den vornehm gebleichten
blaublütigen Schimmer?

Oder hast du es abgelegt
und nackt und bloß lebst du verborgen
im Heckenschoß?

16 Gedanken zu „Purpurrose

    1. Der Sommer geht zu Ende, wir merken es von Tag zu Tag mehr, lieber Finbar. Viele Rosen sind schon verblüht und doch sind da noch so viele, die Wind und Wetter trotzen. Eine davon habe ich fotografiert. Ich hoffe, sie blüht noch recht lange…
      Danke für Deine feinen Worte und liebe Grüße von mir

      Gefällt 2 Personen

  1. Ein wunderschönes Rot – ich vermisse sie sehr, denn die Blütenfülle war bei mir früh vorbei und im Moment blüht ein Winzling von Röschen , alle anderen rosenrosten. Dafür habe ich zum erstenmal eine Clematis, die nicht aufhören will, Knospen und wunderbare Blüten zu treiben – auch Blumen haben ihre Eigenarten -:))
    Einen heute leicht herbstlichen Gruß zu Dir, Karin

    Gefällt 2 Personen

    1. Tja, liebe Karin, inzwischen ist die Rosenzeit wirklich vorbei und nur vereinzelt blüht noch eine, aber wir hatten sie ja auch lange und konnten uns daran freuen.
      Eine Clematis? Wie schön, ich mag sie sehr. Ist Deine eine blaue? Die weißen sind auch so toll.
      Leicht herbstlich ist es hier auch, aber immer noch eine gute Zeit, um helle gemütliche Waldspaziergänge zu machen…
      Liebe Grüße an Dich

      Gefällt 1 Person

  2. ein sehr schönes Rosengedicht, liebe Bruni. In meinem Garten ist schon lange Rosenpause. Die roten haben gar nicht geblüht, nur die weißen. Und im Moment blüht gar nichts, kein einziges Blümelein. es war einfach zu heiß und trocken. Die Knospen der hohen Kakteen am Strand, die mir letztes Jahr so viel Freude machten, sind alle abgefallen, bevor sie ihre herrlichen Blüten öffnen konnten. es war diese extreme Hitze im September, die sie irregeführt hat. Jetzt ist feines Wetter, immer noch gut zum Schwimmen, aber schon durchkühlt.

    Gefällt mir

  3. Deine Worte erfreuen mein Herz, liebe Gerda.
    Wie gut, daß der Herbst begonnen hat und die Hitzewelle bei Euch gebrochen. Die feinen herbstlichen Farben tun unseren Augen gut. Das mitunter viel zu Grelle des Sommers ist nichts mehr für mich.
    Jetzt fühle ich mich viel wohler, aber vor dem Nebelmonat November fürchte ich mich jetzt schon…

    Gefällt mir

  4. Zwei unserer roten/rotgelben Rosen gehen über die Grenze zu den Nachbarn und zeigen sich dort. Nur der Bund dreier gelber Rosen ragt in unseren Garten und grüßt uns noch. Doch bald „lebst du verborgen
    im Heckenschoß“: nackt und bloß als Hagebutten.

    Liebe Grüße
    Helmut

    Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.