Voller Geheimnis

* kommt her zu mir, die ihr mühselig und beladen seid *

lese ich in einer Kleinanzeige in der Tageszeitung und ich frage mich,
wohin denn, wohin sollen sich die Mühseligen denn wenden?

Nichts sonst stand dabei, also nehme ich an, es ist allen klar, nur mir nicht.
Ich suchte nach der Quellenangabe, aber da war auch nichts..

Gibt es einen Ort in der Natur, den jeder kennt und von dem er weiß,
hier kann er herkommen und wird Trost in seiner Einsamkeit finden?

Natürlich könnte es auch ein Gotteshaus sein, aber warum
sollte der Trostraum ein muffiges altes Gebäude sein mit dicken Mauern,
wenn das Göttliche mir in der Natur auf Schritt und Tritt begegnet?

Vielleicht war es ja auch eine verschlüsselte Mitteilung und hat eine ganz
und gar andere Bedeutung ?

 

 

Die Zeitungsanzeige fand ich vor längerer Zeit, aber ich hab sie nie vergessen
und die Lösung fand ich nie … Oder vielleicht doch ?

Werbung

32 Gedanken zu „Voller Geheimnis

    1. Unter Kleinanzeigen, liebe Barbara ?
      Ich kenne den Bibelspruch und finde, dass er unter Kleinanzeigen nichts zu suchen hat.
      Könnte doch auch eine verschlüsselte Nachricht sein, die etwas ganz anderes bedeutet, oder?
      Liebe Grüsse von Bruni an Dich

      Gefällt 2 Personen

      1. Na klar, das könnte sein. Früher nutzten Spione Kleinanzeigen zum Austausch.
        Oder eine versteckte Liebesbotschaft. Wer weiß 😀

        Gefällt 2 Personen

  1. Das ist gewöhnliche kirchliche Werbung, liebe Bruni, die, wie auch sonstige Werbung, selten hält, was sie verspricht, aber immer dem Anbieter Kunden zutreiben soll. Aber das weißt du natürlich. Vielleicht weißt du auch die Antwort auf deine Fragen? Mutter Allnatur ists, die uns, ihre Kinder, immer wieder an ihre Brust zieht und mit ihrer Schönheit und ihren Früchten tröstet – so wie du es ja auch auf deinem Foto zeigst.

    Gefällt 4 Personen

      1. Nicht apodiktisch, Myriade, ich bin für andere Antworten durchaus offen. Also sag mal, was du als Antwort vorschlägst für all die, die bedrückt und beladen sind. Sind ja recht viele, so an die 7 Milliarden Menschen. Da bleiben ja nicht viele Möglichkeiten offen.

        Like

      2. Bei mir kommt es halt sehr apodiktisch an.ich nehme die Menschheit nicht als eine Masse von Bedrückten und Beladenen wahr. Was man aus seinem Leben macht, muss schon jede/r einzelne selbst entscheiden und durchführen. Ja, manche haben es viel leichter als andere.
        Dass aber eine religiöse Vereinigung Werbeanzeigen schaltet, kommt mir doch sehr unwahrscheinlich vor.

        Gefällt 2 Personen

      3. Ich hab ja nur annäherungsweise von 7 Milliarden gesprochen, bleiben die anderen ca 600 Milllionen, die es vielleicht nicht so betrifft. Dazu gehören dann du und ich und weitere 599 998 Menschen. 😉

        Gefällt 2 Personen

    1. Wirbt die Kirche in Kleinanzeigen in Tageszeitungen, liebe Gerda?
      Sehr fehlt am Platze scheint sie mir hier , deshalb möchte ich es nicht glauben. Vielleicht verbirgt sich etwas ganz anders hinter diesem Bibelzitat.
      Ein Code, den es zu entschlüsseln gilt 🙂
      Einen Trostort sehe ich auch in der Natur, ob Wald oder Feld und Wiesen, an Seen und Tümpeln und wenn man großes Glück hat, ist auch ein Meer in der Nähe.
      Hier findet die Seele endlich Entspannung

      Gefällt 1 Person

  2. Als Einladung zu Jesus, der die Bergpredigt hinterlassen hat, könnte es durchaus verstanden werden. Und wenn es k e i n e konfessions-geprägte Einladung ist (ohne Dogmen und Theologie) bzw. so verstanden wird, könnte es auch für Millionen eine gute Einladung sein.

    Liebe Grüße
    Helmut

    Gefällt 3 Personen

    1. Wenn es so wäre, lieber Helmut…
      Aber mir scheint , so ganz ohne Angabe eines Absenders, einer Adresse, einer Unterschrift, mitten zwischen Werbung und Verkäufen von Kleinkram ist das doch mehr als unwahrscheinlich.
      Liebe Grüße von Bruni

      Gefällt 1 Person

    2. Ich gebe zu, dass mich grad der Teufel reitet, lieber Helmut. Denn auch ich liebe dieses von Jesus gesprochene Wort sehr, es klingt in meinem Herzen nach. Es ist so tröstlich, und ich sollte es nicht durch dumme Kommentare entwerten. Das meine ich jetzt völllig im Ernst und ohne jede Ironie. Und bitte um Entschuldigung.

      Gefällt 2 Personen

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..