Gelb wie der Raps auf dem Feld

Rapsfeld-Gelb hab ich für dich im Himmelblau-Laden bestellt
damit es sich zu Kirschblütenrosa und lila Flieder gesellt

Alle Farben im Licht ¬- ein Frühlingsgedicht

Im Erdkrumen-Braun kannst du kräftige grün sprießende Halme schaun

Errötend, betörend und strahlend vor Wonne
verbeugt sich der Frühling vor den Lichtern der Sonne

Und hoch steht die Sonne über dem Raps auf dem Feld
Ein einziges Strahlen und Leuchten liegt über der Welt

Schmetterlinge torkeln sonnentrunken sind wie im Rausch
Summende Bienen und Käfer, die brummen

Rapsfeldgelb hat sie alle geweckt

Ein einziger müder Schläfer wurde mitten im farbigen Feld entdeckt

Worte, die Anfang Mai 2008 mitten in der Nacht entstanden sind
Vielleicht war es ein sonniger milder Tag. Ich erinnere mich leider nicht mehr,
nur die Worte von damals blieben mir erhalten

Werbung

14 Gedanken zu „Gelb wie der Raps auf dem Feld

  1. Herrlich, dein Gedicht! Das Gelb der Rapsfelder unter dem knallblauen Himmel vor der blauen Ostsee – wie oft träume ich davon. Als ich klein war, gab es nur wenige Rapsfelder, aber mit den Jahren wurden es immer mehr, und so zog dies strahlende Gelb siegreich über das leicht hügelige Land (Endmoränenlandschaft)

    Gefällt 2 Personen

    1. Ach, wie schön, Du magst sie auch, diese klaren und starken Farben, liebe Gerda.
      Hier wurden die Rapsfelder mit den Jahren auch immer mehr und wenn sich heute Feld an Feld anschließt, dann ist es ein Eindruck, der sich einprägt, den man nicht mehr vergißt. Eine siegreiche Farbe, oh ja, das ist dieses strahlende Gelb.
      Liebe Grüße in die Nacht von Bruni

      Gefällt 1 Person

  2. so schön und (farben)sprühend, liebe bruni! wie wohltuend gerade in dieser zeit. wollen wir mal hoffen, dass deine leuchtenden zeilen den frühling ein wenig hinter dem ofen hervorlocken! 😉 immerhin steht der mai vor der tür!
    liebe grüße von diana

    Gefällt 2 Personen

    1. Es freut mich sehr, daß dir meine Zeilen gefallen, liebe Diana. Gestern konnte ich die riesigen Rapsfelder bewundern und nun hoffe ich auch, daß die neuerliche Kälte schnell wieder vorüber ist und der Mai sich auf seine Wohlfühlaufgabe 🙂 besinnt.
      Liebe Grüße von Bruni

      Gefällt 2 Personen

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..